Die Anreise nach Gran Canaria

Gran Canaria ist bei den Deutschen ein sehr beliebtes und dadurch häufig gebuchtes Reiseziel. Vor allem in den Wintermonaten flüchten viele Urlauber vor den ungemütlichen Temperaturen in Deutschland und dann bietet sich die vor der Küste Südmarokkos liegende Kanarische Insel als perfekter Zufluchtsort an. Ganzjährig herrscht, zumindest im Süden der Insel, ein mildes Klima mit viel Sonnenschein und selbst im Winter wird es hier noch angenehme 20 Grad warm. Sie sind nun auch überzeugt? Dann können Sie jetzt die Anreise nach Gran Canaria planen.

Sofern Sie keine Pauschalreise buchen, bei der Flüge und Transfers durch den Veranstalter geregelt sind, geben wir Ihnen hier ein paar hilfreiche Tipps für Ihre Individualreise nach Gran Canaria mit auf den Weg.

Gran Canaria anreisen mit der Fähre

Wenn Sie über ausreichende Urlaubszeit verfügen, können Sie Gran Canaria mit der Fähre von Spaniens Festland aus anfahren. Manche Schiffe legen im Hafen von Cadiz ab, andere im Hafen von Huelva. Beide Städte liegen im Süden des spanischen Festlandes. Von dort aus dauert die Überfahrt allerdings circa zwei Tage und mit der Anfahrt aus Deutschland aus, ist diese Variante sehr zeitaufwendig. Daher wählen eher wenige Touristen die Anreise mit der Fähre.

Gran Canaria anreisen mit dem Flugzeug

Die meisten Gran Canaria Urlauber reisen komfortabel und schnell mit dem Flugzeug an. Die Flugdauer beträgt von Deutschland aus circa vier bis fünf Stunden. Der internationale Flughafen Gran Canaria liegt nahe der Hauptstadt Las Palmas und wird regelmäßig von vielen deutschen Fluggesellschaften angeflogen. Wenn Sie sich frühzeitig informieren und zeitlich flexibel sind, können Sie sehr günstige Flüge ergattern. Beispielsweise gibt es von Düsseldorf nach Gran Canaria bereits Angebote ab 50 Euro.

Die Anreise zum Flughafen planen

Bei einer Flugreise in Corona Zeiten sollten Sie aufgrund der höheren Sicherheitsauflagen unbedingt mehr Zeit für die Abläufe am Flughafen einrechnen. Aber auch die Anfahrt zum Flughafen in Deutschland sollte gut geplant werden. Um unnötige Personenkontakte auf dem Weg dorthin zu vermeiden, empfiehlt es sich, mit dem eigenen Auto zu fahren. Machen Sie sich früh genug auf den Weg, damit Sie rechtzeitig ankommen.

Zudem legen wir Ihnen ans Herz, sich vorab schon über das Parken  am Airport zu informieren, damit Sie am Abreisetag selbst nicht mehr suchen oder in einem teuren Parkhaus parken müssen. Es gibt sehr günstige Möglichkeiten zum Langzeitparken bei privaten Anbietern, die Sie über Vergleichsportale wie Fluparks finden und reservieren können. Beispielsweise einen in Corona Zeiten sicheren und bewährten Valet Service, bei dem ein gebuchter Fahrer Ihr Auto direkt am Flughafen übernimmt und für Sie parkt.

Flexibilität im Urlaub

Am Flughafen Gran Canaria stehen viele Busse und Taxen für die Weiterfahrt zu Ihrer Unterkunft bereit. Wenn Sie die Insel auf eigene Faust erkunden und flexibel sein wollen, bietet sich auch das Leihen eines Mietwagens an. Vor Ort finden Sie die gängigen Autovermietungen, bei denen Sie Fahrzeuge ausleihen können. Wir empfehlen Ihnen jedoch, Ihren Mietwagen von Deutschland aus zu buchen. So können Sie vorab alle Konditionen und Versicherungspakete sorgfältig lesen und in Ruhe auswählen.

Straßenverkehr vor Ort beachten

Um vor Ort sicher auf den Straßen unterwegs sein zu können, sollten Sie sich vorher schon über die örtlichen Gegebenheiten informieren. Dazu gehört es auch, die Routen und Straßenverhältnisse zu studieren. Wissen Sie schon, welche Sehenswürdigkeiten Sie besuchen wollen? Dann schauen Sie sich doch am besten vorab schon mal die Gran Canaria Karte zur Erkundung der Insel an. Da die gesetzlichen Vorschriften und Tempolimits in vielen Punkten von unserer Straßenverkehrsordnung abweichen, sollten Sie auch diese unbedingt recherchieren. In Spanien erhalten Sie beispielsweise schon ein Bußgeld, wenn Sie ohne Hemd oder in Badekleidung nur kurz vom Strand zur Unterkunft fahren. Durch das Einhalten der spanischen Verkehrsregeln sparen Sie Geld und Sie vermeiden unnötige Konflikte mit den Behörden.

 

Wir hoffen, dass wir Ihnen hilfreiche Tipps für Ihren bevorstehenden Gran Canaria Urlaub geben konnten und wünschen Ihnen nun eine angenehme und sichere Anreise!

Kanaren mit dem Flugzeug