Neu am Himmel ab Juni 2021: Lattidude Hub – The Canarian Airline

Mitten in COVID-19 hebt eine neue Airline ab

So mancher mag sich die Augen reiben – eine neue Airline mitten in einer Pandemie, mitten in der schwersten Krise der Luftfahrt seit dem 2. Weltkrieg? Mit unserem Partner Aviation-Event waren wir zu Gast auf der Vorstellungspressekonferenz.

 

Achtung Update: Die Verantwortlichen haben den Namen ihrer Fluggesellschaft in Lattitude Hub zu gändert. Dem wird eine Unterzeile beigefügt: The Canarian Airline.

Wie kommt es zu Lattidude Hub ehemals Canarian Airways?

Ja, es ist wahr, aber das Projekt von Investoren auf der spanischen Atlantik-Insel Teneriffa ist schon vor einigen Jahren entstanden. Der Grund: viele – insbesondere britische Airlines (vor allem Thomas Cook) – aber auch die deutschen Carrier Airberlin und Germania sind für immer vom Himmel verschwunden. Oft kurzfristig, ohne das Ersatzflüge zur Verfügung standen. Eine Katastrophe für die kanarische Destination Teneriffa, die in Sachen Incoming Tourismus zu 99% vom Luftverkehr abhängt. Auf Teneriffa stehen nicht erst seit COVID-19 viele Hotels leer.

Natürlich hat das Virus „das Disaster noch verschärft“ (Jorge Marichal, Präsident des Hotelverbandes ashotel und Co-Founder von Canarian Airways). Mit der neuen Airline möchte man auf Teneriffa unabhängig werden von großen Reise- und Airline-Konzernen – welche natürlich auch viele andere Ziel anfliegen können, welche mit Sicherheit andere, wirtschaftliche Interessen verfolgen als den Tourismus auf Teneriffa nach der Krise wieder in Gang zu bringen.

 

Das bisherige Geschäftsmodell – Reisekonzerne oder Airlines bringen die Gäste in die Zielgebiete – und die lokalen Tourismus-Dienstleiter „übernehmen“ die Unterbringung sowie sonstige Dienstleistungen wird hiermit möglicherweise radikal verändert. Die Destination – also hier die Kanareninsel Teneriffa – übernimmt in Teilen selbst den Vertrieb und das Marketing auch für Hin- unf Rückflug, in dem eine eigene Airline bereit steht. Canarian Airways hat als Heimatflughafen „TFS“, also den südlichen Airport der Insel. Dort gibt es insbesondere nach COVID-19 freie Kapazitäten, zumal gerade ein Erweiterungsbau für ein neues Terminal vor der Fertigstellung steht. Hinzu kommt – praktisch für Airlines – ein 24-Stunden-Betrieb. Betrieben wird Lattidude Hub von der spanischen One Airways mit Sitz in Madrid. „Wir fliegen mit der eigenen Airline dahin, wo wir glauben, dass unsere Kunden sind“, so Jorge Marichal.

 

Wer sind die Eigentümer von Lattidude Hub?

 

Fünfundzwanzigprozentiger Eigentümer der neuen Airline ist neben den Hoteliers der Insel auch die Inselregierung, also die Insel Teneriffa. Warum investiert eine staatliche Regionalregierung eine Airline? „Weil die Anbindung von Teneriffa existenziell für Wirtschaft und Gesellschaft auf unserer Insel ist.“ Das sagt Pedro Martin, Inselpräsident und Vertreter der öffentlichen Hand.

Ab wann gehts los?

Der Verkauf von Canarian Airways Lattidude Hub Tickets ist ab Juni geplant. Wir werden auf canary-islands.de die Buchungsmöglichkeit der Flüge  bekanntgeben und nach heutiger Planung auch Tickets über unsere Seite buchbar machen.

Canarian Airways

Marcel Riwalsky (links), CEO Aviation-Event, im Gespräch mit Pedro Martin, Inselpräsident von Teneriffa

Canaraina Airwyas

Contact: info@aviation-event.de
www.aviation-event.com

 

 

 

 

 

 

canarian airways