Teneriffa Botanischer Garten „El Botánico“

El Botánico ist der beliebteste Botanische Garten auf Teneriffa

Der Norden Teneriffas wartet mit einer ganz besonderen Sehenswürdigkeit auf: Der botanische Garten in Puerto de la Cruz ist ein wahres Paradies für Botaniker, das schon seit 1792 gehegt und gepflegt wird. Viele einheimische Tier- und Pflanzenarten haben in diesem wunderschönen Refugium ihr Zuhause. Der Grundgedanke von König Karl III. von Spanien jedoch war ein anderer – seine Idee war es, tropische Pflanzenarten auf spanischem Hoheitsgebiet einzubürgern und zu akklimatisieren. So entstand nach umfangreichen Arbeiten und ersten Pflanzungen von Nicolas Eduardo im Jahre 1790 eine Oase der Ruhe und Entspannung unter dem Namen Jardín Botánico (Botanischer Garten Teneriffa). Heute befindet sich dort eine stattliche Sammlung tropischer und subtropischer Pflanzen. Der Garten zeugt von einer prunkvollen Geschichte der Gemeinde Puerto de la Cruz und ist der bedeutendste auf den Kanarischen Inseln. Doch wer denkt, dass nur in dieser Gemeinde, inmitten Teneriffa’s, ein solch geschichtsträchtiger Garten zu finden ist, der irrt. Spanien ist bekannt für seine Liebe zur nationalen Geschichte und so ist es kein Wunder, dass auch in Teilen von zum Beispiel Lanzarote oder anderer Kanarischer Inseln immer wieder Relikte aus vergangenen Zeiten bestaunt werden können.