Playa San Juan – die maritime Seite der Insel

Teneriffa Playa San Juan ist ein touristenfreundlicher kleiner Fischerort

Ein besonders schönes Urlaubsziel auf Teneriffa ist der Ort Playa San Juan der ein Touristen freundlicher Fischerort ist. Der Ort liegt an der Westküste zwischen Playa de las Americas und Los Gigantes und ist nicht sehr weit entfernt von dem erschlossenen Tourismuszentren aber wird nicht vom so genannten Massentourismus behelligt. Die Umgebung von Playa San Juan wird von Bananenplantagen und der Blumenzucht geprägt. Es gibt einen kleinen Hafen mit Werft der vor allem von den ansässigen Fischern genutzt wird. Man kann den Fischern bei der Arbeit zusehen und den frischen Fang direkt vor Ort in Augenschein nehmen und auch das selber Angeln ist möglich. Etwas vom Hafen entfernt gibt es eine Tauchschule die verschiedene Kurse und Schnupperkurse an bietet, wie zum Beispiel natürlich das normale Tauchen aber auch abenteuerliches Höhlentauchen oder Exkursionen liegen hoch im Kurs. Die komplette Ausrüstung bekommt man dort auch dann gestellt und muss Sie nicht mitbringen. Alleine schon mit Schnorchel und Schwimmflosse ist die bunte Unterwasserwelt beim Tauchen ein Erlebnis. Als Bademöglichkeiten gibt es neben der Hafenmole noch einen kleinen Kiesstrand der im Sommer auch mehr Sand führt als im Winter was etwas mit der Meeresströmung zu tun hat. Der Strand ist gut zugänglich und man kann dort wunderbar Schwimmen und Schnorcheln und vor allem für Kinder sehr gut geeignet da dass Wasser dort durch die Mole geschützt ist und sehr ruhig und niedrig ist.