Teneriffa ist nicht nur Teneriffa

Lesen Sie selbst, was die Sonneninsel zu bieten hat

Mitten im blauen atlantischen Ozean liegt sie, die Insel des ewigen Frühlings, das Paradies auf Erden: Teneriffa. Als eine der sieben Kanarischen Inseln, dicht an der Küste von Marokko gelegen, findet man hier nicht nur beste Wetterbedingungen, sondern auch eine atemberaubende Landschaft. Kein Wunder also, dass die Sonneninsel jährlich zahlreiche Besucher aus aller Welt anlockt. Am liebsten schlafen sie, in einem Ferienhaus auf Teneriffa. Hier erlebt man die wahre Kultur der Kanarischen Insel. Bei der Frage, welche Region der Insel für Ihren Urlaub die richtige ist, sind wir Ihnen mit diesem Artikel hoffentlich behilflich.

 

Norden von Teneriffa

Der grüne Norden der Insel wird dominiert von einer atemberaubenden und reichhaltigen Natur. Besonders imposant und bei Wanderern beliebt, ist das Anaga-Gebirge. Dieses Gebirge ist die Heimat des alten Lorbeerwalds. Inmitten des mysteriösen Waldes gibt es eine Vielzahl an wunderschönen Wanderwegen, die durch verschiedene Längen und Schwierigkeitsgrade den Profiwanderer aber auch den Anfänger oder die Familie mit Kindern ansprechen. Von den schroffen Bergspitzen aus genießen Sie wunderschöne Aussichten über das Meer und zum Wahrzeichen der Insel, dem Vulkan Teide. Bei besonders gutem Wetter können Sie von dem Aussichtspunkt Pico del Inglés von der Nord- bis zur Südküste der Insel blicken.

Aber auch die Küste im Norden ist einzigartig und lädt zu langen Spaziergängen ein. Die schroffe Steilküste wird dabei immer wieder von kleinen Badebuchten unterbrochen, die mit feinem, schwarzem Lavasand locken. Kein Teneriffa-Urlaub ist komplett, ohne diese besondere Erfahrung zu machen! Aber Vorsicht, oft sind die Wellen im Norden sehr stark. Für Familien mit Kindern bieten sich daher eher die natürlichen Meerwasserschwimmbecken an.

Wer genug Natur hatte, findet im Norden auch die verschiedensten Städte: Die berühmte Inselhauptstadt Santa Cruz mit dem berühmten Playa de las Teresitas, geschichtsträchtige Gassen in der Universitätsstadt La Laguna, ursprüngliche Städtchen wie Tacoronte oder die beliebte Hafenstadt Puerto de la Cruz. Sie alle laden zum Lustwandeln ein und haben ihr ganz eigenes Flair.

Was das Wetter angeht, so besteht im Norden zwar keine Sonnengarantie so wie es im Süden der Fall ist. Dafür wird man aber mit einer spektakulären Vielfalt an Natur und vielen einzigartigen Eindrücken belohnt. Hier erlebt man das ursprüngliche Teneriffa und lebt unter Einheimischen. Außerdem ist die Region nicht von Touristen überlaufen und bietet viel Ruhe und Erholung.

 

Süden vn Teneriffa

Reichlich Sonnenschein, kristallklares Wasser, wunderschöne Buchten und lange Sandstrände: Kein Wunder, dass die Urlauber den Süden lieben. Die Touristenzentren Los Cristianos und Las Americas versprechen pures Urlaubsvergnügen. Ein breites Spektrum an Freizeitaktivitäten wie tauchen, schnorcheln oder Jetski fahren lässt auch im Urlaub keine Langeweile aufkommen. Noch dazu lädt der lange Strand Playa de las Vistas zu herrlichen Stunden in der Sonne ein. Auf der langen Strandpromenade können Sie gemütlich von Ort zu Ort flanieren und die verschiedenen kleinen Geschäfte und die zahlreichen Bars und Restaurants begutachten. Besser als mit einer köstlichen Paella auf dem Teller und einem atemberaubenden Blick auf das weite Meer kann der Urlaub wohl nicht verlaufen. Auch das Nachtleben ist hier ein besonderes Highlight. Partyurlauber kommen voll auf ihre Kosten und feiern bis in die frühen Morgenstunden ihre verdiente Auszeit vom Alltag.

Aber der Süden kann auch anders. Nur wenige Kilometer entfernt locken entspannte Badebuchten und urige Altstädte. Besonders der Strand von La Caleta ist für Touristen ein echter Geheimtipp und verspricht erholsame Stunden, weit entfernt von dem restlichen Trubel. Besonders lohnenswerte Ausflugsziele sind die Steilküste von Los Gigantes und die bekannte Mascaschlucht.

 

Teide

Mitten auf der Insel trohnt er: der höchste Berg Spanien, der Teide. Egal, ob Sie im Süden, Osten, Westen oder Norden ihre Ferienwohnung haben, beinahe immer ist Ihnen der Blick auf diesen imposanten Berg sicher. Aktivurlauber können die Spitze des Vulkans selbst erklimmen, gemütlichere Gäste nutzen die Seilbahn. Doch nicht nur der Teide an sich ist eine Sehenswürdigkeit. Mindestens genauso schön ist der Nationalpark drum herum. Bei einer Erkundungstour durch diese schöne Landschaft werden Sie aus dem Staunen gar nicht mehr herauskommen, denn hinter jeder Kurve lauert eine neue Überraschung. Die erkaltete Lava hat kurios geformte Steinbrocken erschaffen, die in den verschiedensten Farben alle Blicke auf sich ziehen. Hinzu kommt die endlose Weite, bei der man nur abschalten kann.

Fazit

Wie Sie also sehen, ist Teneriffa keineswegs nur Teneriffa. Die Entscheidung in welcher Region Sie ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung mieten sollte gut überlegt sein und an die Freizeitwünsche angepasst werden. Genießen Sie Ihren Urlaub unter der Kanarischen Sonne!

 

tenerife ferienhaus